Die Klimaanlage während des Flugs, schlechtes Essen oder ein kleiner Unfall – auch im Urlaub kannst Du schnell krank werden oder dich verletzen. Um im Fall der Fälle nicht ohne Medikamente zu sein, empfehlen wir dir eine kleine Reiseapotheke mitzunehmen. Was sich darin am besten befinden sollte, zeigen wir dir hier!

 

SchmerzenArzt Medikamente Hand

Von Kopfschmerzen über Verletzungen bis zu Zahnschmerzen – Schmerztabletten dürfen in keiner Reiseapotheke fehlen! Je nach persönlicher Vorliebe kannst Du zwischen Wirkstoffen wie Paracetamol, Ibuprofen oder ASS wählen, die außerdem gegen Fieber und Entzündungen helfen.

 

Magen-Darm-Erkrankungen

Einige Länder wie Ägypten sind bekannt für mangelhafte hygienische Bedingungen, die zu einer bakteriellen Infektion führen können. Deshalb solltest Du besonders darauf achten, kein Leitungswasser zu trinken und nur gekochte oder geschälte Lebensmittel zu Dir zu nehmen. Falls es dich doch erwischt, hilft Ruhe und viel zu Trinken. Um verlorene Elektrolyte wieder zu dir zu nehmen eigenen sich Elektrolytepräparate, gegen Übelkeit helfen Reisetabletten und Durchfall lindern Medikamente, die die Darmmotilität verringern. Bei tagelangen Symptomen und Fieber solltest Du unbedingt einen Arzt konsultieren.

 

FieberFieberthermometer Fieber

Vor allem in tropischen Gebieten kann Fieber aufgrund von schweren Krankheiten und Infektionen auftreten, sodass Du bei einer Körpertemperatur über 39 Grad Celsius unbedingt einen Arzt aufsuchen solltest. Um deine Temperatur zu messen, ist ein Fieberthermometer hilfreich. Medikamente wie Paracetamol helfen außerdem das Fieber zu senken und lindern gleichzeitig Schmerzen sowie Entzündungen.

 

Erkältung

Schon bei einer leichten Erkältung fühlt man sich schlapp und möchte am liebsten im Bett bleiben. Wenn Du anfällig für Erkältungen bist empfehlen wir dir immer ein Nasenspray und Schmerztabletten dabei zu haben, damit Du schnell wieder deinen Urlaub genießen kannst.

 

Erste-Hilfe SetOutdoor Verband Erste Hilfe

Du rutschst beim Wandern aus, fällst vom Fahrrad oder schneidest dich an einem scharfen Stein beim Schwimmen – auch ohne großen Unfall ist ein kleines Erste-Hilfe Set wichtig. Mit Verbandsmaterial, Pflaster und ein paar Sicherheitsnadeln kannst Du kleinere Verletzungen schnell selbst versorgen und dir den Gang zum Arzt sparen. Falls sich Wunden entzünden solltest Du auf jeden Fall zu einem Arzt gehen und die Verletzungen professionell behandeln lassen.

 

Malaria-Prophylaxe

Falls Du in Risikogebiete für Malaria reist, reichen manchmal lange Kleidung und Insektizide nicht mehr aus. Neben einem Moskitonetz für die Nächte ist auch eine Beratung beim Tropenmediziner empfehlenswert, der bei Bedarf Medikamente für Malaria-Prophylaxe verschreibt.

 

Sonnencreme und MückenspraySonnencreme Strand Frau Sonnenbrille

Vor allem in südlichen Ländern und bei Strandurlauben ist ein Sonnenschutz unverzichtbar. Um deine Haut vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen, packst Du am besten eine Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor ein, der sich für deinen Hauttyp eignet. Auch deine Augen solltest Du schützen und deshalb immer eine Sonnenbrille dabeihaben. Vor allem in der Nähe von Wasserstellen gibt es Mücken, die nicht nur juckende Stiche hinterlassen, sondern auch Krankheiten wie Malaria übertragen können. Um dich zu schützen ist ein Mückenspray und lange Kleidung wichtig.

 

Was alles in deiner Reiseapotheke sein muss, unterscheidet sich je nach Reiseziel und deinem Gesundheitszustand. Falls Du etwas vergessen hast, kannst Du an fast allen Orten auf der Welt in einer Apotheke notwendige Medikamente kaufen. Viel Spaß auf deiner nächsten Reise – hoffentlich ohne gesundheitliche Probleme!