Koffer oder Rucksack packen? Das ist der Part, den die Wenigsten mögen. Jedes Mal aufs Neue stehst Du vor der Frage, was Du auf Deiner Reise alles brauchst. Du willst Dich auf das Wichtigste beschränken, Dein Koffer oder Backpack platzt am Ende aber trotzdem aus allen Nähten. Im Folgenden findest Du die hilfreichsten Tipps und Tricks, um minimalistisch zu packen und Unnötiges zu Hause zu lassen.

Packe zielortgerecht!

Wohin reise ich? Welche Art von Reise trete ich an? – Diese Fragen solltest Du Dir vor Deiner Reise stellen, um richtig packen zu können. Wenn Du einen Strandurlaub planst, brauchst Du vermutlich keinen warmen Pullover. Für schlechtes Wetter brauchst Du auch nicht unbedingt eine dicke Daunenjacke. Am besten packst Du nach dem Zwiebellook-Prinzip, wie zum Beispiel Longsleeve, Hoodie und Regenjacke. Brauchst Du Flip-Flops oder Wanderschuhe? Für Städtetrips ist flaches Schuhwerk sowie bequeme Kleidung von Vorteil. Du brauchst aber nicht für jeden Tag ein Paar neue Schuhe.

Packe nur für eine Woche!

Packe nur für eine Woche – egal wie lange Du unterwegs bist! Hosen können mehrere Tage getragen werden, weshalb Du nicht viele einpacken musst. T-Shirts kannst Du mehrere mitnehmen, zum Beispiel kannst Du mit einem T-Shirt pro Tag rechnen. Falls Dir Deine Kleidung ausgehen sollte, gibt es immer noch die Möglichkeit, die Klamotten im Waschsalon waschen zu lassen oder mit Hilfe eines Reisewaschmittels in der Tube selbst zu waschen.

Verstaue mit Rollentechnik!

Kleidung einrollen! Das ist der wichtigste Trick, den aber viele nicht befolgen. Die meisten falten ihre Kleidung, wodurch sie verknittert und im Koffer oder Rucksack unglaublich viel Platz verloren geht. Wenn Du nur eine Woche im Urlaub bist, kannst Du Deine Klamotten wie gewohnt falten. Sobald Du aber eine längere Reise antreten willst, ist es sinnvoller die T-Shirts und Hosen einzurollen, wodurch jede Lücke gefüllt wird. Eine andere Möglichkeit um platzsparender zu reisen, ist seine Kleidung in Kompressions- oder auch Vakuumbeutel zu packen, wobei die ganze Luft aus den Plastikbeuteln gezogen wird.

Nutze Reisegrößen!

Shampoo, Deo und Duschgel – Pflegeprodukte nimmst Du am besten in Reisegrößen mit! Packe nur das Nötigste ein, denn vor Ort hast Du zur Not immer noch die Möglichkeit, Dir die Produkte neu zu kaufen. Vor Deiner Reise kannst Du die Produkte direkt in der Reisegröße kaufen oder große Originalprodukte in kleine Behälter und Fläschchen abfüllen, was Unmengen an Platz spart. Auch Handtücher nehmen besonders viel Platz weg. Ein Tipp, um etwas Platz zu sparen, sind Mikrofaser-Handtücher. Sie sind sehr dünn und zudem auch schnelltrocknend.

Achte auf die Gepäckgröße!

Je größer der Koffer, desto mehr unnötiges Gepäck nimmst Du mit! Für kurze Reisen, wie zum Beispiel einem Städtetrip, reicht ein kleiner Handgepäckskoffer oder eine Reistasche. Außerdem sparst Du dir den Aufpreis bei einigen Airlines für größere Gepäckstücke. Mehr Tipps zum Packen von Handgepäck gibt es hier. Wenn Du vorhast, vor Ort viel zu shoppen, ist es sinnvoll im Voraus genug freien Platz einzuplanen. Auf diese Weise sparst Du Dir auf der Rückreise eventuelle Unkosten und Unannehmlichkeiten.