In den Wintermonaten werden die Tage immer kürzer, es wird oft überhaupt nicht richtig hell und es wird immer kälter. Immer mehr Menschen haben das Bedürfnis zum Jahresende in die Sonne zu verreisen. Auch Du willst den kalten Temperaturen im Winter entkommen? Du willst ein paar Tage Auszeit in einer warmen Region, weißt aber nicht wohin? Dann erfährst Du im Folgenden über die fünf besten und beliebtesten Destinationen für Wärme in der kalten Jahreszeit.

Madeira

Wenn Du nicht um die halbe Welt reisen willst, um dem kalten Winter in Deutschland zu entkommen, ist die portugiesische Insel Madeira mit etwa vier Flugstunden, das perfekte Reiseziel. Die Blumeninsel liegt westlich von der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean und gilt als ein Land des ewigen Frühlings. Das ganze Jahr über herrschen hier milde Temperaturen von durchschnittlich 20°C, weshalb die Wassertemperatur sehr frisch ist. Durch das ideale Wetter ist es daher nicht zu kalt und nicht zu heiß, allerdings kann es in dieser Jahreszeit in den Bergen oftmals zu Regenfällen kommen. Generell ist das Wetter aber Region abhängig und aufgrund dessen sehr unterschiedlich. Auf Madeira kommen Wanderer voll auf ihre Kosten, denn die portugiesische Insel ist ein wahres Wanderparadies. So hast Du beispielsweise die Möglichkeit den höchsten Berg der Insel „Pico Ruivo“ zu besteigen und dabei durch eine spektakuläre Bergwelt zu wandern. Wenn Du nicht der Wandertyp bist, kannst Du die Insel aber auch perfekt mit dem Mountainbike oder tollen Spaziergängen erkunden. Du triffst dabei auf oft noch unberührte und überwältigende Natur, stille Buchten, wo Du auch baden kannst, tiefe Täler, sowie einige Berg- und Fischerdörfer.

Kanarische Inseln

Auch die Kanarischen Inseln sind nur wenige Flugstunden von Deutschland entfernt und liegen weit im Süden im Atlantik vor der Küste Marokkos. Politisch gehören die Inseln zu Spanien, geographisch gehören sie allerdings zu Afrika. Mit rund 300 Sonnentagen im Jahr, sowie einer angenehm warmen Temperatur von etwa 25°C in den Wintermonaten, sind die Kanaren eines der wärmsten und beliebtesten Sonnenziele für einen Urlaub im Winter. Besonders empfehlenswert sind die größeren Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, sowie Lanzarote. Die vielen Inseln bieten lange malerische Sandstrände, wo es warm genug ist sich zu sonnen oder im Meer zu baden, idyllische Naturlandschaften, sowie jede Menge verschiedener Freizeitmöglichkeiten. So kann man beispielsweise auf Teneriffa und den kleineren grünen Inseln besonders gute Wanderungen unternehmen und hat die Möglichkeit den höchsten Berg, dem Teide, zu besteigen. Teneriffa hat außer der vielen Wandermöglichkeiten auch viele große Tier- und Wasserparks zu bieten, die vor allem für Familien sehr ansprechend sind. Gran Canaria lockt seine Touristen mit Puerto de Mogan, dem sogenannten „Venedig des Südens“, den bezaubernden Dünenlandschaften, sowie mit seinem ausgiebigen Nachtleben an.

Dubai

Nur sechs Flugstunden von Deutschland entfernt, liegt Dubai, eines der beliebtesten Urlaubsziele im Winter. Attraktiv macht Dubai vor allem die sehr warmen Temperaturen, die im Winter bis zu 30°C reichen. Dubai liegt am Persischen Golf und ist nach Abu Dhabi das zweitgrößte der Vereinigten Arabischen Emirate. In Dubai trifft das Moderne auf die Tradition, denn in der Stadt befinden sich einerseits riesige Wolkenkratzer, luxuriöse Strandhotels, sowie die Dubai Mall mit 1200 Geschäften. Andererseits findest Du dort aber auch traditionelle Handwerkskunst, orientalische Gewürz- und Obstmärkte, orientalische Gassen oder Fischereien. Neben den genannten Attraktionen ist Dubai aber auch für seine langen traumhaften Sandstrände, sowie beeindruckenden Wüstenlandschaften bekannt. Eines der wohl berühmtesten Gebäude ist der Burj Khalifa und ist mit seinen 828 Metern das höchste Gebäude der Welt. Ein weiteres architektonisches Highlight sind die Palm Islands, wobei es sich um künstlich angelegte Palmeninseln mit Wohnblöcken, Hotels, sowie Villen und Ferienhäusern handelt.

Thailand

Ein weiteres Reiseziel, um der Kälte zu entkommen, ist das weitentfernte Thailand. Thailand ist das beliebteste asiatische Urlaubsland, in dem Du von faszinierenden Landschaften bis hinzu freundlichen Menschen alles erlebst. Den Urlaubsort wählst Du am besten abhängig von Deinen gewünschten Aktivitäten und kannst Dich zwischen der Vielfältigkeit der Strände, Berge, Wälder oder der Nationalparks entscheiden. Wenn Du lieber klettern oder bergsteigen willst, hast Du im Norden die beste Chance dazu. In Nordthailand befindest Du Dich abseits des Pauschaltourismus und bist von exotischen Stränden weit entfernt. Du kannst dort zahlreiche Tempelanlagen besuchen oder auch den höchsten Berg Thailands besteigen. Im Zentrum von Thailand liegt Thailands Hauptstadt Bangkok, die abwechslungsreiche und aufregende Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Du findest dort zahlreiche Paläste und Tempel, wie zum Beispiel den Tempel Smaragd Buddhas oder den beeindruckenden Königspalast, verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, sowie Märkte und Bars. Bist Du aber eher der Typ für Strand- und Badeurlaub, hast Du an der Ost- und Westküste die Möglichkeit zu schwimmen, schnorcheln, tauchen oder auch zu surfen. Thailands Westküste bietet im November ideales Badewetter. An der Ostküste hingegen herrscht zu dieser Zeit oft tropischer Regen, allerdings immer noch bei Temperaturen von etwa 30°C. Ein tolles und beliebtes Abenteuer ist auch das Inselhopping, bei dem Du von einer zur nächsten Insel fährst.

Karibik

Nicht fehlen darf bei den Winterreisezielen natürlich die Karibik. Sie wurde nach dem Volk der Kariben benannt, die dort vor den spanischen Eroberern lebten. Das karibische Meer lockt mit seinen langen weißen Sandstränden und seinem türkisen, kristallklarem Wasser jährlich tausende Besucher an. Der Dezember gehört zu den besten Reisezeiten, denn die Gefahr vor starken Regenfällen, Unwetter, sowie tropischen Wirbelstürmen ist fast vorbei. Karibik ist aber nicht gleich Karibik, denn sie umfasst ein riesiges Gebiet im westlichen, tropischen Teil des Atlantischen Ozeans und reicht bis zum Golf von Mexiko. Im Winter herrschen dort Durchschnittstemperaturen von bis zu 30°C, sowie mindestens acht Stunden Sonne. Beliebteste Karibikinseln sind beispielsweise die Dominikanische Republik, Bahamas, Kuba, Barbados und Jamaika. Im Paradies hast Du neben den Wassersportarten Tauchen, Schnorcheln und Surfen auch die Möglichkeit Delphine und Wale zu beobachten oder auch im Landesinneren durch die Regenwälder zu wandern, sowie alte, dunkle Höhlen zu erkunden.