Der Kontinent Europa beherbergt auf vergleichsweise kleiner Fläche eine Vielzahl von Ländern, Kulturen und Sprachen – und ebenso vielen Freizeitparks. Macht euch gefasst auf eine handverlesene Auswahl der besten und außergewöhnlichsten Freizeitparks in Europa.

Europapark Rust

Hier in Deutschland findet man einen Themenpark, der ganz nach diesem Motto ausgerichtet ist. Der Europapark besteht aus derzeit 15 Themenbereichen, die jeweils ein europäisches Land im passenden Baustil verkörpern. Dabei geht der Park soweit ins Detail, dass man sich wirklich in ein anderes Land versetzt fühlt. Wenn es um Fahrgeschäfte geht, hat der 95 Hektar große Park auch einiges zu bieten. Für die Kleinen finden sich hier zahllose Aktivitäten und Unterhaltungsshows, die Wagemutigen unter den Parkbesuchern stürzen sich auf die 73 Meter hohe Silverstar, die Katapultachterbahn BlueFire und die rasante Holzachterbahn Taron. Für die ganze Familie gibt es zahlreiche Wasserbahnen und mittelschnelle Attraktionen, deren Spaßfaktor aber nicht zu unterschätzen ist. Tickets für den Park und Übernachtungen findet ihr HIER.

Port Aventura, Spanien

Etwa 100km südlich von Barcelona befindet sich ein Freizeitpark der Superlative – und das direkt am Mittelmeer. Port Aventura bietet rekordbrechende Achterbahnen wie Dragon Khan mit insgesamt 8 Überschlägen und Shambala mit einer sagenhaften Abfahrt von 78 Metern, auf der die Wagen der Bahn mit einer Geschwindigkeit von bis zu 134 Stundenkilometern in die Tiefe donnern. Mit seinen zahlreichen Bahnen auf einer Fläche von 115 Hektar findet man hier sieben Achterbahnen, mehrere Wasserattraktionen, sechs Themengebiete und zahlreiche Kleinattraktionen für Jung und Alt. Das durchgängig recht milde Klima in Spanien sorgt hier für eine ganze Menge Sommerspaß, auch wenn es in Deutschland kälter wird. Wer mehrere Tage vor Ort ist, sollte sich unbedingt auch den zur PortAventura World gehörenden Wasserpark anschauen und den angliedernden, 2017 neu eröffneten Park Ferrari Land mit seiner 112m hohen Katapultachterbahn Red Force erleben.

Alton Towers, England

Oft sind es Limitierungen, die Menschen kreativ werden lassen und etwas ganz besonderes erschaffen. So auch im nördlich von Birmingham gelegenen Freizeitpark Alton Towers, England. Um die umliegende Landschaft zu schützen, darf der Park keine Fahrgeschäfte bauen, die über die Baumgrenze hinausreichen. Was den Bahnen in Alton Towers an Höhe fehlt, machen sie mit anderen Eigenschaften wieder wett. Die 2012 errichtete Achterbahn „Smiler“ hält zum Beispiel den Rekord für die meisten Überschläge, „Galactica“ lässt seine Fahrgäste bäuchlings über die Schienen rasen und „Oblivion“ führt teils unter der Erde hindurch. Der größte Freizeitpark Englands ist definitiv einen Besuch wert.

Disneyland Paris

Nicht nur Kinder träumen davon: Einmal das DISNEYLAND in Paris besuchen! Egal wie alt Du bist, Disney ist und bleibt einfach magisch. Der Transport von Frankreichs Hauptstadt gestaltet sich sehr einfach und ist mit einer 40-minütigen Zugfahrt bewältigt. Einmal im Park angekommen, fühlt man sich direkt in seine Kindheit zurückversetzt, trifft auf Mickey und seine Lieblings-Disneyfilmhelden oder vergnügt sich auf einem der vielen Fahrgeschäfte. Wer Eintrittskarten oder Übernachtungen schon im Voraus buchen möchte, ist HIER an der richtigen Adresse.

Liseberg

Der Vergnügungspark mit dem sympathischen Namen ist der größte seiner Art in Nordeuropa und liegt seit 1923 in der schwedischen Küstenstadt Göteborg. Mit seiner Fläche von 20 Hektar ist der Park vergleichsweise klein, bietet aber eine Reihe weltweit bekannter Achterbahnen und anderer Fahrgeschäfte. Außerdem ist Liseberg berüchtigt für seine vielen Veranstaltungen und Konzerte, die auf dem Gelände stattfinden. Hier finden nationale und internationale Stars wie Alice Cooper und The Hives eine Bühne.